Zum Inhalt springen

Die Verwaltung der Anwenderinformation wird über das IBI-aws Administrationsmodul vorgenommen. Nützliche Features wie die Hinweisvorschau oder die Vorausplanungsmöglichkeiten sind hier nur einige Stichworte. 

Intuitive Benutzeroberfläche

Die Bedienoberfläche der Administrationssoftware ist an die Microsoft Management Konsole angelehnt. Dadurch ist die Bedienung für Administratoren sehr intuitiv.

Mandantenfähigkeit

IBI-aws ist mandantenfähig. Es kann sowohl bei Unternehmen mit nur einem Standort wie auch in multinationalen Konzernen deren Unternehmensstrukturen auf der ganzen Welt in Ländergruppen, Länder, Standorte und Subunternehmen unterteilt sind, eingesetzt werden. Für alle Varianten bietet IBI-aws entsprechende Installationsmöglichkeiten.

Hinweisgruppen

Mit Hilfe von Hinweisgruppen können Unternehmensbereiche z.B. "Werk A" und
"Werk B" oder "Verwaltung" und "Produktion" unabhängig voneinander Hinweise empfangen. Jede Hinweisgruppe versorgt unabhängig die ihr zugewiesenen IBI-aws Clients mit Informationen. Alle weiteren Selektionen, wer einen Hinweis empfangen soll, werden innerhalb der Hinweisgruppe definiert.

Vorlagen

Erstellen Sie Vorlagen für Hinweise, die erst zu einem späteren Zeitpunkt schnell und einfach definiert werden sollen. Um einen Hinweis bei einem Krisenfall zu erstellen, müssen Sie dann nur noch die Vorlage per Drag & Drop in die jeweilige Hinweisgruppe ziehen und den Startzeitpunkt angeben. Für eine bessere Übersicht lassen sich Vorlagen in Unterverzeichnissen organisieren. Vorlagen können auch aus bereits erstellten Hinweisen gebildet werden.

Pools

 

 

 

IBI-aws Pools helfen bei der Adressierung von Hinweisen. Dabei werden alle Informationen wie z.B. Anwendungen, Netzwerkadressen und Verzeichnisdienst-Attribute, welche einmal definiert wurden, gesammelt und stehen für weitere Hinweise zur Verfügung.

Vorausplanung

Hinweise können für den zeitlichen Einsatz beliebig in die Zukunft erfasst werden. Dies bietet zum einen den Vorteil, dass der Verfasser zum Startzeitpunkt eines Hinweises nicht an seinem Platz sitzen muss und zum anderen können Administratoren bereits eingepflegte Hinweise einsehen.

Vorwarnungen

Mittels Vorwarnungen können Anwender über anstehende Ereignisse bereits im Vorfeld informiert werden. Arbeitet z.B. ein Anwender mit einer bestimmten Anwendung, für die eine Wartung geplant ist, kann dieser aufgrund der Vorwarnung entsprechend umdisponieren.

Status- und Abschlussmeldungen

Mittels der Status- und Abschlussmeldungen können alle Hinweis-Empfänger ggf. mehrfach über den aktuellen Stand informiert werden. Status- und Abschlussmeldungen werden automatisch nur den Anwendern angezeigt, die den originalen Hinweis bestätigt hatten.

Vorschau

Diese Funktion bietet die Möglichkeit, sich als Ersteller Hinweise vor der Veröffentlichung in exakt der Form anzeigen zu lassen, wie sie der Empfänger nach der Veröffentlichung erhält. Sollte das Ergebnis nicht den Vorstellungen entsprechen, kann der Hinweis entsprechend angepasst werden. 

Hinweise per E-Mail versenden

Wenn Sie bei der Wartung eines internen Systems auch externe Partner (Softwarehersteller, IT-Partner) über ein Ereignis informieren möchten, können Sie diese per E-Mail kontaktieren. IBI-aws generiert aus einer editierbaren E-Mail-Vorlage automatisch eine sprach-und zeitzonenabhängige E-Mail. Eine Vorschau-Funktion steht ebenfalls zur Verfügung.

Hinweise exportieren

Mittels dieser Funktion können Hinweise in eine Excel-Datei zur Weiterverarbeitung, z.B. für Analysezwecke, exportiert werden.